Der Krimimann

Homepage des Autors Thomas Pfanner


Hier ein paar Meinungen von mir. Autoren sollen ja immer schon die Speerspitze der Freiheit gewesen sein. Mal sehen, ob das heute auch noch so ist.

 

 

 

1.

Sarazzin

 

Nur ganz kurz: Bei dieser "Affäre" zeigte sich ganz deutlich, dass wir bei der Meinungsfreiheit ziemlich den Hintern an der Wand haben.

Die meisten Mitbürger erzählen hinter vorgehaltener Hand, dass man ja nichts mehr laut sagen dürfe. Tut es dann einer, schreien sie los, was das denn für eine Unverschämtheit sei. Das Grundgesetz verteidigt hat jedenfalls niemand.

George Orwell hat vor diesem Hintergrund den einzig sinnvollen Satz gesagt:

 

Wenn Freiheit irgendetwas bedeutet, dass bedeutet es das Recht, den Leuten Dinge zu sagen, die sie nicht hören wollen!

 

Im Umkehrschluss: Wer nichts hören will, sehnt sich nach einer Meinungsdikatur.

 

2.

 Terror-Angst

 

Alle haben wahnsinnige Angst vor Terror. Alle haben eine gewisse Angst vor dem Fliegen. Niemand hat Angst vor dem Autofahren.

Mit der realen  Bedrohung hat das nichts zu tun. Denn die größte Bedrohung ist das Autofahren. Wissen Sie, wie viele Menschen in Deutschland seit 1950 im Straßenverkehr gestorben sind? Sie werden da nicht drauf kommen: Über fünfhunderttausend!  Unsere Politiker könnte mit -sagen wie mal- einem Tempolimit auf den Autobahnen mehr Leben retten als mit allen Sicherheitsgesetzen dieser Welt.

Wir alle könnten langsamer und rücksichtsvoller fahren und damit indirekt ein paar hundert Leuten das Leben retten.

Wollen wir aber nicht, oder? Lieber vor Osama Angst haben.

 

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!